Warm Up & Cool Down

Wer sportlich aktiv ist weiss, dass gutes Warm Up wichtig ist um die optimale Leistungsfähigkeit abrufen zu können. Cool Down verbessert die Regenerationsfähigkeit des Körpers. Im Pferdesport gibt es das Aufwärmviereck und es wird auch rege benutzt. Nur im Hundesport scheint Aufwärmen nach wie vor ein kümmerliches Schattendasein zu führen.

Als Aktive im Coursingsport führe ich nur gut aufgewärmte Hunde zum Start. Dank meiner Ausbildung kann ich mein Vorgehen nun auch theoretisch untermauern und es ist mir ein persönliches Anliegen, dass im österreichischen Hundesport dem Warm Up & Cool Down die Aufmerksamkeit entgegengebracht wird, die notwendig ist um das Verletzungsrisiko zu minimieren und den Hunden optimales Abrufen ihrer Leistung und minimale Regenerationszeiten zu ermöglichen.

Für Sporthundevereine biete ich gemeinsam mit meiner Kollegin Julia Deiser einen Workshop zum Thema an.

Irish Wolfhound Hündin am Start zum Coursingbewerb.
Am Start bei der Coursing EM 2011 in den Niederlanden mit meiner gut aufgewärmten Irish Wolfhound Hündin Lilly.

Beiträge zum Thema:

Irish Wolfhound springt über eine Hürde.
Die Coursing Europameisterschaft 2016 in der Slowakei habe ich ohne Hund als Zuseherin besucht. Ein paar Läufe in Ruhe anzusehen ...
Weiterlesen …